Hermannsweg ETAPPE 2

24.02.2024 07:55

Von Hörstel nach Tecklenburg

Dennis Frank (dennis.frank(at)twv-bielefeld.de)

Treffpunkt: 7.55 Uhr Bielefeld Hbf, Vorhalle

Abfahrt: 8.12 Uhr

Wanderstart: ca. 9.40 Uhr Hörstel Bf

Rückkehr: ca. 17.00 Uhr Tecklenburg (+ 105 min Bus- und Zugfahrt) wahlweise 18.45 Uhr

24 km mit Steigungen und Abstiegen

Anmeldung bis 21. Februar

Max. 12 Personen

 

Auf der zweiten Etappe steigt der Gebirgskamm endlich aus dem flachen Münsterland auf und führt nach Überquerung des Mittellandkanals am Nassen Dreieck durch lange ruhige Waldabschnitte. Sandstein ist wesentlicher Bestandteil der Strecke und zeigt sich besonders eindrucksvoll im Brumleytal und an den Dörenther Klippen. Ab dem malerischen Örtchen Brochterbeck durchquert die Route eine alte Kulturlandschaft, deren stumme Zeugen in Form von alten Hudeflächen, Wallhecken und Trockenmauern am Wegrand liegen. Unser Wanderziel ist das romantische Fachwerkstädtchen Tecklenburg mit seiner Burgruine und der größten Freilichtbühne Deutschlands.

Länge: 24,0 km 

Höhenmeter: ➚ 505 m, ➘ 380 m

Anspruch: mittel

Ausrüstung: Rucksackverpflegung, ausreichend Proviant 

Schöne Aussicht auf das Münsterland bei Riesenbeck (Foto: Dennis Frank)Dörenther Klippen mit Hockendem Weib bei Ibbenbüren (Foto: Markus Balkow, Tecklenburger Land Tourismus e.V.)Altstadt und Marktplatz in Tecklenburg (Foto: Sabine Braungart, Tecklenburger Land Tourismus e.V.)