Wappenweg (rund um Bielefeld)

Auf fast 90 km führt der Bielefelder Wappenweg mehr oder weniger entlang der Stadtgrenze einmal rund um die alte Leineweberstadt am Teutoburger Wald. Damit wird die alte westfälische Tradition der Schnatgänge aufgegriffen – wenn auch die Stadtgrenzen seit der kommunalen Neugliederung nicht mehr dieselben sind wie in früheren Jahrhunderten.

Seinen besonderen Reiz erhält der Wappenweg durch seinen abwechslungsreichen Verlauf in drei völlig unterschiedlichen Landschaften. Auf der Wanderung kann man aber nicht nur das Ravensberger Hügelland, den Teutoburger Wald (der zweimal überquert werden muss) und die Senne mit ihren naturkundlichen Besonderheiten erleben, sondern auch viele kulturhistorisch interessante Punkte an der Strecke kennenlernen.

Als Rundwanderweg kann der Wappenweg an jeder beliebigen Stelle begonnen werden. Wegen der Länge bietet sich eine Wanderung in mehreren Etappen an.

In Bielefeld-Quelle und Bielefeld-Brake können jeweils die Bahnhöfe als Ausgangspunkte genutzt werden. Die Haltepunkte Isselhorst-Avenwedde, Ubbedissen und Sennestadt liegen in 1-2 km Entfernung zum Wappenweg und sind als Ausgangspunkte ebenfalls geeignet. 

Den Flyer des Teutoburger-Wald-Vereins Bielefeld zum Wappenweg gibt es hier als PDF-Datei zum Download.

Der Wappenweg ist ein Urkundenweg. Wanderinnen und Wanderer, die den ganzen Weg innerhalb eines Jahres geschafft haben, können beim Teutoburger-Wald-Verein Bielefeld eine Urkunde und eine Wandernadel erhalten. Die Hinweise dazu gibt es hier.

 

Der Wappenweg ist an mehreren Stellen gut mit Bus und Bahn erreichbar. Eine Erwanderung des Gesamtweges in mehreren Etappen kann daher gut mit dem ÖPNV geplant und organisiert werden.

 

Vorschlag für eine Erwanderung des Wappenweges in sechs Etappen:

 

Etappe 1:

Milser Straße – Rollkrug (ca. 15 km)

ÖPNV: Haltestelle „Milse“ der Stadtbahn-Linie 2 (Milser Straße 44)

 

Etappe 2:

Rollkrug – Kirche Eckardtsheim (ca. 14 km)

ÖPNV: Haltestelle „Rollkrug“ der Bus-Linie 38 (Detmolder Straße / Gräfinghagener Straße) sowie Haltestelle „Ubbedissen“ der Deutschen Bahn (Pyrmonter Straße 21)

 

Etappe 3:

Kirche Eckardtsheim – Ravensberger Bleiche (ca. 13 km)

ÖPNV: Haltestelle „Wilhelmsdorf“ der Bus-Linien 37, 83 (Wilhelmsdorfer Straße / Verler Straße)

 

Etappe 4:

Ravensberger Bleiche – Kreuzkrug (ca. 17 km)

ÖPNV: Haltestelle „Uppenbrink“ der Bus-Linie 87 (Brockhagener Straße / Begaweg)

 

Etappe 5:

Kreuzkrug – Friedhof Jöllenbeck (ca. 17 km)

ÖPNV: Haltestelle „Dornberg Bürgerzentrum“ der Bus-Linien 21, 24, 58 (Werther Straße 440)

 

Etappe 6:

Friedhof Jöllenbeck – Milser Straße (ca. 14 km)

ÖPNV: Haltestelle „Adlerdenkmal“ der Bus-Linien 54, 55, 154, 155 (Vilsendorfer Straße / Eickumer Straße)

 

Aktuelle Informationen zu den Haltestellen sowie zu Ankunfts- und Abfahrtszeiten gibt es auf den Internetseiten von moBiel (www.mobiel.de) sowie der Deutschen Bahn (www.bahn.de).